↑ Zurück zu Rangliste

Regeln

Ranglistenturnier für Senioren und Damen 2013

 

Regeln:

 

  1. Oberste Regel bei jedem Wettkampf ist „ FAIRPLAY „
  2. Es gelten die jeweils gültigen und verlautbarten Tennisregeln des ÖTV.
  3. Forderungen werden grundsätzlich auf zwei Gewinnsätze gespielt und nach dem Champions Tie-Break-System ausgetragen
  4. Gefordert werden können alle Spieler die im gültigen Ranglistenbild 10 Plätze vor dem Forderer platziert sind. Die Nr. 1 bis 6 können alle fordern.
  5. Jede Forderung ist vor Austragung vollständig mit Datum und Uhrzeit in die Forderungsliste einzutragen. Eine Forderung darf erst eingetragen werden, wenn beide Spieler eine Übereinkunft über den Spieltermin erzielt haben.
  6. Die Forderung ist innerhalb von 8 Tagen ab Eintragung in die Forderungsliste zu spielen. Verschobene Spiele ( z.B. Regen, Krankheit )

müssen neu eingetragen werden. Nicht beendete Spiele sind innerhalb von

7 Tagen ab Ablauf des ersten Spieltermines beim bisher eirreichten

Spielstand fortzusetzen.  Nach Ablauf dieser Frist verfällt die bis dahin

nicht wieder fortgesetzte Forderung.

  1. Der Gewinner kann während einer Woche ab gewonnenem Spiel jede Forderung zurückweisen und hat während dieser Zeitspanne selbst die Möglichkeit einen vor ihm gereihten Spieler zu fordern
  2. Verliert der Forderer, darf er während einer Woche ab verlorenem Spiel keine neuerliche Forderung eintragen und muss seinerseits eine Forderung annehmen.
  3. Verliert der Geforderte, kann er sogleich eine Forderung eintragen. Wird innerhalb einer Woche nicht davon Gebrauch gemacht, steht er für Forderungen wieder zur Verfügung.
  4. Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Spieltermin wird die Partie als w.o. gewertet.
  5. Spieler, die aus begründeten Umständen ( z.B.Krankheit, Verletzung, Urlaub und berufliche Gründe ) keine Forderung annehmen oder vereinbarte Spieltermine nicht einhalten können, werden, sofern die Unterbrechung 30 Tage überschreitet, auf den letzten Platz zurück-gereiht. Sie können sich jedoch wieder auf den zuletzt belegten Platz einfordern.
  6. Keine Ranglistenordnung kann alle auftretenden Fälle Regeln. Treten Unklarheiten bei der Auslegung dieser Richtlinien auf, oder führt die Auslegung dieser Richtlinien zu Unstimmigkeiten zwischen zwei Spielern, entscheidet der Ranglistenverantwortliche ( derzeit Karl Gratl ) im sportlichen Sinn ( Geist )

 

Reutte, am 07. Mai 2013